Bündnis 90/Die Grünen Dassel informierten sich über den aktuellen Stand

Die Dasselaner Grünen hatten am Montag zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung in die „Deutsche Eiche“ eingeladen. Der Ortsverband hatte sich Besuch aus Wangelnstedt eingeladen, um über die Bedenken zu der Aschedeponie zu informieren, und ein weiteres gemeinsames Vorgehen zu planen. Eine Abordnung der Grünen Holzminden war ebenfalls zugegen.

Nach einem regen Gedankenaustausch haben sich die Grünen entschlossen, eine weitere Front zu eröffnen, und gegen die flächenmäßige Ausdehnung der Deponie vorzugehen. Denn die Erweiterungsfläche befindet sich zu hundert Prozent in dem ausgewiesenen EU-Vogelschutzgebiet (DE4022-431) und eine Aufhebung des Gebietsschutz-Status ist nicht ohne Weiteres möglich. Weitere Maßnahmen hierzu sollen evaluiert werden und in die zuständigen Orts- und Kreisräte eingebracht werden.

Wir werden dran bleiben und über die Ergebnisse berichten, in wie weit das Brut- und Rückzugsgebiet des Neuntöters weiter sichergestellt werden kann. Dieser Vogel gilt als besonders geschützte Vogelart gemäß § 7 Abs. 2 Nr. 13 BNatSchG und gilt als „gefährdet“ laut Einstufung der Roten Liste Niedersachsen.

Nachtrag vom 15.04.2016:

Ein Bericht zu der Veranstaltung erschien in der Einbecker Morgenpost am 15.04.2016.